Produkt des Monats: FACE

Pflege für den Mann

Katzenwäsche, rasieren und fertig. Das war einmal. Denn auch Männer legen zunehmend Wert auf ihr Äußeres. Hautpflegeprodukte sind schon lange keine reine Frauensache mehr. Der Markt für Männer boomt. Dem Bedürfnis nach maßgeschneiderter Männerpflege kommt DR. KITZINGER® mit dem Anti-Aging Hydro-Gel FACE nach.

Männer haben dicke Haut

Männerhaut ist um etwa 20 Prozent dicker als die der Frauen und altert später. Ihre Epidermis hat mehr Zellschichten und die Dermis einen höheren Kollagenanteil. Das sind die guten Nachrichten, aber Männerhaut neigt zugleich stärker zu vergrößerten Poren, Hautglanz und Unreinheiten. Der Grund: Die stärkere Behaarung in Kombination mit der höheren Talgproduktion. Hinzu kommt, dass Männerhaut vor allem durch die Rasur regelmäßig Stress ausgesetzt ist. Typische Probleme sind daher Feuchtigkeitsmangel und Hautirritationen. FACE von DR. KITZINGER® sorgt mit seinen biomimetischen Aktivstoffen für optimal gepflegte Männerhaut.

Power-Wirkstoff Feigenkaktus

Das rasch einziehende, mattierende Anti-Aging Hydro-Gel FACE mit Feigenkaktus-Extrakt versorgt die Haut mit einer Extraportion Feuchtigkeit, mit Mineralstoffen und Antioxidantien und verleiht ihr so Spannkraft. Denn die Wüstenpflanze ist ein hervorragender Wasserspeicher, und diese Eigenschaft macht sie auch für die Hautpflege interessant. Studien belegen: Feigenkaktus-Extrakt beruhigt gereizte und gestresste Haut nach der Rasur und sorgt für Festigkeit und Elastizität. Zusätzlich wirkt der biomimetische Phyto-Wirkstoffkomplex in DR. KITZINGER® FACE abschwellend und reduziert dunkle Augenringe und geschwollene Lider.

Anwendungstipps von DR. KITZINGER®

Schnell, unkompliziert und wirkungsvoll: Das Anti-Aging Hydro-Gel FACE wird täglich morgens und abends nach der Gesichtsreinigung oder unmittelbar nach der Rasur auf die beanspruchten Hautpartien aufgetragen und leicht eingeklopft.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.